by Nathalie

Erbsensuppe mit Würstchen

Erbsensuppe mit Würstchen

Deftige Erbsensuppe mit Speck und Würstchen!

Diese Suppe ist wie ein kräftiger Eintopf für kalte, trübe Tage. Sie ist sehr sättigend und ist für die Hauptmahlzeit völlig ausreichend.

Dieses Rezept reicht für 4 Personen.

Deftige Erbsensuppe mit Speck und Würstchen.

Du brauchst: 

  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • eine Handvoll Speckwürfel
  • 2 – 3 Frankfurter Würstel
  • 1,5 PKG Erbsen TK
  • Salz, Pfeffer (1 Gemüsesuppenwürfel bei Bedarf)
  • Petersilie falls vorhanden
  • 1 Becher Sahne (oder 1/2 Becher Schmand/Creme Fraiche)

So geht’s:

Die Zwiebel wird würfelig geschnitten und mit dem Speck angeröstet. Wenn die Zwiebelwürfel goldgelb sind, alles aus dem Topf nehmen und in einem Behältnis beiseite stellen. Danach die gefrorenen Erbsen in denselben Topf geben und mit Wasser aufgießen, bis sie bedeckt sind. Ich gieße sogar 2 cm mehr auf. Das Wasser salzen (1 TL) oder 1 Brühwürfel Gemüsesuppe hinzufügen. Der Würfel ist nicht nötig aber die Suppe hat dadurch ein bisschen mehr Geschmack.

Jetzt werden die Erbsen gekocht bis sie gar sind. Danach schöpfe ich 1 Suppenkelle voller Erbsen ab und gebe sie zu dem Zwiebel-Speck Gemisch. Ich entnehme eine große Tasse von dem Erbsenwasser und stelle diese Tasse ebenfalls beiseite. Der Grund ist, dass die Erbsen jetzt püriert werden und es schwer abzuschätzen ist wieviel Wasser sie nun benötigen um eine gute, suppenartige Konsistenz zu bekommen. Deshalb nehme ich am Anfang etwas Wasser weg, püriere die Erbsen und falls die Masse zu breiig ist, gieße ich mit dem Wasser wieder auf. Falls du hier Creme Fraiche oder Schmand benutzt, füge es bitte VOR dem Pürieren hinzu. So vermeidest du, dass unschöne Flocken in der Suppe enststehen. Bei Sahne ist das egal, da sie sich immer super mit dem Gemüsebrei vermengt. Falls die Suppe zu dick sein sollte, einfach mit ein bisschen Wasser aufgießen.

Wenn die Erbsen püriert sind und die Konsistenz schön cremig ist, gebe ich die Erbsen-Zwiebel-Speck Mischung dazu und schneide die Würstchen hinein. Danach wird die Suppe nochmal kurz aufgekocht, mit Salz, Pfeffer und Petersilie abgeschmeckt und kann serviert werden.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code