by Nathalie

Hähnchenbrustfilets im Salbei-Speckmantel

Hähnchenbrustfilets im Salbei-Speckmantel

Hähnchenbrustfilets im Salbei-Speckmantel

Ich weiß nicht ob ihr das kennt, aber bei mir ist es manchmal so, dass mich meine eigenen Rezepte anfangen zu langweilen. Ich koche zwar wirklich abwechslungsreich aber trotzdem brauche ich manchmal eine Veränderung. Aus diesem Grunde bin ich letztens zur Buchhandlung spaziert und habe mir ein neues Kochbuch gekauft. Das Buch hat mich gleich angesprochen, weil die Rezepte darin genau meinen Geschmackssinn treffen. Heute will ich euch ein Rezept aus diesem Buch vorstellen, dass ihr unbedingt ausprobieren müsst!

Diese Hähnchenfilets schmecken sensationell. Zartes Hühnerfleisch umhüllt mit knusprig gebratenem Speck und köstlichem Salbei-Goudaherz. Dazu die herrlichen Rosmarinkartoffeln, die ein wunderbares Aroma in der ganzen Wohnung verströmen wodurch man kaum noch erwarten kann, dass das Essen endlich fertig ist. Es lohnt sich wirklich das Rezept auszuprobieren .

Das Rezept ist für 4 Personen.

Als Beilage eignen sich sehr gut Rosmarinkartoffeln.

Du brauchst:

  • 4 Hähnchenbrustfilets
  • Frischen Salbei
  • Dijon Senf
  • Speckscheiben
  • Gouda im Stück
  • Kartoffeln (Pro Person etwa 2 Große oder 4 Kleine)
  • Gemüse (am Foto sind 1/2 Pkg Fisolen und 1 große Zucchini)
  • Zahnstocher
  • Salz, Pfeffer und Rosmarin
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter

So geht’s:

Etwa eine dreiviertel Stunde bevor ich mit dem Huhn anfange, koche ich die Kartoffeln gar. Ich koche sie immer ungeschält, lasse sie auskühlen und schäle danach. Das geht viel schneller. Die Kartoffeln sind dann gar, wenn man mit dem Messer ganz einfach hineinstechen kann.

Danach kümmere ich mich um die Hähnchenfilets. Nun ist es so, dass nicht alle Filets dieselbe Dicke haben. Deshalb klopfe ich die dünnen Filets mit einem Fleischklopfer noch ein bisschen dünner. Dann werden sie mit Senf bestrichen und mit einem fingerdicken Stück Gouda und zwei Salbeiblättern gefüllt, eingerollt, mit Speck umwickelt und mit den Zahnstochern festgesteckt. In die dickeren Filets schneide ich seitlich eine Tasche, die ich dann befülle und ebenfalls mit Speck umwickle und feststecke.

Danach werden die Filets mit ein bisschen Öl kurz rundum braun angebraten und im vorgeheiztem Rohr bei 180 C° Umluft etwa 25 Minuten gegart. Die geschälten Kartoffeln kommen in eine Ofenform, werden mit Olivenöl beträufelt, mit Salz und Rosmarin gewürzt und kommen ebenfalls ins Rohr. Jetzt muss nur noch das Gemüse zubereitet werden und das Essen ist fertig. Ich habe heute Fisolen und Zucchini gewaschen, geschnitten, in Salzwasser bissfest gekocht und in Butter geschwenkt. Es eignen sich dafür aber auch viele andere Gemüsesorten. Zb. Kohlsprossen, Brokkoli, glacierte Möhren usw.

Wenn das Gemüse fertig ist, kann das Essen auch schon serviert werden. Mahlzeit!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code