by Nathalie

Herbstliche Apfel-Walnuss-Muffins

Herbstliche Apfel-Walnuss-Muffins

Köstliches im Herbst!

Diese leckeren Apfel-Walnuss-Muffins mit Zimt laden dich dazu ein, es dir so richtig kuschelig zu machen. Bereits aus dem Backrohr strömt ihr wunderbarer Duft von Äpfeln und Zimt durch den Raum und verspricht bei jedem Bissen ein angenehmes Gefühl von Behaglichkeit. Gemeinsam mit einem Tässchen Tee und ein paar Kerzen verwandelt sich dein Wohnzimmer in eine kleine Wohlfühloase, während der Herbst draußen in rauher Manier über das Land zieht.

Das Rezept ist für ca. 15 Muffins in normaler Größe.

Du brauchst:

  • 350 g Dinkelmehl
  • 120 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 125 ml Milch
  • 125 g Butter
  • 0,5 Päckchen Backpulver
  • Eine Prise Salz
  • 1 Apfel
  • 2 TL Zimt
  • 50 g geriebene Walnüsse
  • Eventuell gehobelte Mandeln oder ganze Walnüsse zum Dekorieren
  • ca. 15 Muffinförmchen

So geht’s:

Den Backofen bitte auf 195°C Ober/- Unterhitze vorheizen.

Zuerst wird die Butter geschmolzen und nachdem sie etwas abgekühlt ist, mit dem Zucker und dem Vanillezucker in einer Rührschüssel vermengt. Damit der Teig fluffig wird, ist es wichtig keinen Mixer zu verwenden und stattdessen einen Schneebesen zu verwenden. Hier gilt: Weniger ist mehr. Dh desto weniger gerührt wird, umso fluffiger wird der Teig. Nun kommen die Eier und die Milch zu dem Gemisch und das Ganze wird behutsam verrührt bis eine homogene Masse entstanden ist.

In einer zweiten Schüssel wird das Mehl, der Zimt, das Salz und das Backpulver miteinander vermischt. Der Apfel wird geschält und in kleine Stücke geschnitten. Jetzt werden die trockenen Zutaten und der Apfel mit einem Kochlöffel behutsam in die flüssige Masse eingerührt. Auch hier gilt wieder: Bitte nicht zuviel rühren. Wenn sich die Zutaten zu einem schönen Teig vermischt haben und das Mehl keine staubigen Bereiche mehr bildet genügt das schon.

Anschließend werden die Papierförmchen in die Muffinform gelegt und mit etwa 1 EL der Masse befüllt. Ich streue dann noch gerne ein paar gehobelte Mandeln darüber oder lege eine Walnuss auf die Muffins. Wer möchte kann zusätzlich noch ein bisschen Zucker und Zimt darüberstreuen, ich habe jedoch darauf verzichtet. Die Muffins werden nun etwa 17 -20 Minuten auf mittlerer Schiene gebacken. Sie schmecken absolut köstlich zu Tee oder zu einer Kaffeejause.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code