Herpes – So wirst du ihn los!

Herpes – So wirst du ihn los!

Sag deinem Herpes den Kampf an!

Herpes ist ein Thema, das ziemlich unangenehm für jene ist, die darunter leiden. Diese lästigen Bläschen sehen nicht nur ekelhaft aus, sie sind auch ziemlich schmerzhaft und der Heilungsprozess kann langwierig werden. Wenn man aber weiß, wie einfach man die Blasen bekämpfen kann, ist diese Krankheit halb so wild. Aus diesem Grunde habe ich mich dazu entschlossen, euch meine Geschichte zu erzählen um euch zu zeigen, wie einfach ihr dem Herpes den Garaus machen könnt.

Es begann in Nizza …..

Im Frühsommer waren mein Lebensgefährte und ich auf einem Kurztrip in Nizza. Wir wollten zwei Nächte bleiben, weshalb wir nur Handgepäck dabei hatten. Leider habe ich nicht daran gedacht, dass man Sonnencreme über 100 ml nicht im Handgepäck transportieren darf, was zur Folge hatte, dass meine Sonnencreme am Flughafen konfisziert wurde. Was habe ich mich geärgert! Ich hatte meine Sonnencreme aus Italien dabei, auf der ich ewig herumgespart hatte, da sie so verdammt gut duftete. Bumm! So schnell konnte ich gar nicht schauen, hatte der Sicherheitsbeamte sie schon in den Mülleimer geworfen! Also bin ich ohne Sonnencreme in den Urlaub geflogen und da wir nur ein paar Stunden am Strand geplant hatten und durch den Wind die Hitze unterschätzten, wollte ich mir um 12 Euro keine Neue dort kaufen. Ein fataler Fehler! Durch die Reflektion des Wassers, hatte ich nach nur 3 Stunden den Sonnenbrand meines Lebens! Zu Hause ist ein Sonnenbrand auch sehr unangenehm aber ich habe Dinge zur Verfügung, mit denen ich ihn in den Griff bekomme kann. An der Côte d’Azur in den Supermärkten verzweifelt nach Topfen zu suchen, war nichts was ich noch einmal erleben möchte.

Zu Hause angekommen, war der Sonnenbrand mit Hilfe von Topfen und Aloe Vera schnell am Abklingen. Ich erinnere mich noch wie erleichtert ich am Sonntagabend war, als ich ohne Schmerzen einschlafen konnte. Umso geschockter war ich am Montagmorgen darauf, als ich in den Spiegel schaute. Ich sah aus wie Chiara Ohoven nach ihrer missglückten Lippenkorrektur! Die komplette Unterlippe war derart geschwollen, sodass ich sie nicht mehr schließen konnte. Der ganze Mund pochte, schmerzte und selbst die Lippensalbe aus der Apotheke konnte mir nicht mehr helfen. Also blieb mir der Gang zum Arzt nicht erspart, der sich bei meinem Anblick ein blödes Grinsen nicht verkneifen konnte. Ob ich so etwas öfters habe, wurde ich gefragt. NEIN! Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich so etwas noch nicht erlebt. In der Jugend hatte ich zwar manchmal das eine oder andere Bläschen aber die Erfahrung einer Mörderlippe war mir bis dato erspart geblieben. Jedenfalls hat es sich herausgestellt, dass ich unter Sonnenherpes leide und  mir wurden Tabletten verschrieben, die ich 5 Tage lang nehmen musste. Nach wenigen Tagen hatte meine Lippe wieder eine ganz normale Dimension erreicht, die Bläschen waren zwar immer noch da aber befanden sich im Heilungsprozess. Heilungsprozess klingt schöner als es ist, denn wer Herpes kennt weiß, dass die Dinger einreissen sobald man grinst. Unschön. Was macht man also in dem Fall? Die Herpescreme aus der Apotheke hat mir überhaupt nicht geholfen, weshalb ich Doktor Google nach alternativen Möglichkeiten befragen musste.

Zitronenmelisse heißt die Wunderwaffe!

Ich habe herausgefunden, dass Zitronenmelisse der Hauptbestandteil von Herpescremen ist und glücklicherweise wächst ein Töpfchen davon auf meinem Balkon. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, selber einen Lippenbalsam gegen Herpes herzustellen. Auch deshalb weil ich nicht bereit bin, 10 Euro für eine winzige Tube Creme auszugeben, die mir dann nicht hilft. Ich war skeptisch aber ich muss sagen, ich bin ein Fan von diesem Balsam geworden! Er hat super im Abheilungsprozess geholfen, nichts ist mehr gerissen und nach 2 Tagen konnte ich wieder grinsen ohne zu bluten. Mein Sohn hat öfters ein Mundeckerl und auch ihm gebe ich diesen Balsam. Nach etwa drei Tagen ist das Mundeckerl weg. Der Melissenbalsam ist außerdem so wunderbar mild, dass er nicht brennt und man kann ihn bequem ein paar Monate lang aufbewahren. Das Rezept erscheint aufwendiger als es ist. Im Prinzip sind die Arbeitsschritte im Handumdrehen erledigt, sodass auch du deinen eigenen Balsam zu Hause herstellen kannst. Wie das geht, zeige ich dir jetzt.

Pfefferminze und Zitronenmelisse (rechts)

Du brauchst:

Zusätzlich brauchst du für den Ölauszug:

  • eine Handvoll Zitronenmelissenblätter
  • etwa 50 ml Mandelöl (gibts in der Apotheke) alternativ Kokosöl
  • 1 dunkles Fläschchen aus der Apotheke

So geht’s:

Zuerst wird der Ölauszug hergestellt. Dafür müssen die Blätter von der Zitronenmelisse gepflückt und über Nacht getrocknet werden. Ich habe den Ölauszug mit frischen Blättern gemacht, weil ich aufgrund meiner Problematik nicht warten konnte. Die Blätter werden in ein Wasserbad gegeben und mit dem Öl übergossen. Jetzt müssen sie bei mittlerer Hitze 2 Stunden lang ziehen. Das Wasser darf nicht kochen, es soll nur so heiß sein, dass kleine Bläschen aufsteigen. Bitte das Ganze nicht unbeaufsichtigt lassen. Mir ist der erste Auszug verbrannt, weshalb ich meinen Balsam dann mit Kokosöl machen musste. Nach zwei Stunden bitte das Öl vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Danach wird die Melisse abgeseiht und der Auszug in ein kleines dunkles Fläschchen gefüllt.

Jetzt wird das Balsam hergestellt

Für das Lippenbalsam wird das Bienenwachs und die Sheabutter in einem Wasserbad erwärmt, bis sie geschmolzen sind. Danach füge ich langsam den Ölauszug hinzu und verrühre alles gut. Um die Konsistenz zu prüfen, einfach ein paar Tropfen auf einen kalten Teller geben und auskühlen lassen. Wenn der Balsam zu hart ist, einfach ein paar Tropfen mehr Öl hinzufügen. Ist er zu flüssig, ein bisschen mehr Bienenwachs schmelzen. Ich gebe gerne noch ein paar Tropfen ätherisches Zitronenmelissenöl dazu, um die Wirkung gegen Herpes zu verstärken. Jetzt kann der Balsam in kleine Tiegel abgefüllt werden. Ich nehme diese hier: Cremetiegel.

Verwendung:

Der Balsam kommt zum Einsatz sobald du das erste Jucken auf den Lippen spürst. Danach creme ich 4 – 5 x täglich die betroffenen Stellen ein.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Herstellung!

Das Rezept stammt übrigens von dieser Seite: https://www.smarticular.net/herpes-mittel-zitronenmelisse-herstellen-salbe-lippenbalsam/

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code