by Nathalie

Herzhafte Ofenchampignons

Herzhafte Ofenchampignons

Herzhafte Ofenchampignons

In der Low-Carb Ernährung ist es oft so, dass man  ein bisschen mehr Aufwand benötigt um sich ein adäquates Essen zu kredenzen. Schließlich darf man Dinge, die schnell gehen wie zb Pasta, Kartoffeln oder Reis nicht essen. Da ich für meine Familie normal koche, hat es mich irgendwann genervt für mich immer extra Speisen zu kochen…. Natürlich ist man manchmal motiviert… aber dann gibt es so Tage wo man überhaupt keine Lust dazu hat, lange am Herd zu stehen … und für genau diese Tage habe ich die passende Lösung für mich gefunden. Dieses Rezept benötigt in der Zubereitung weniger als 10 Minuten und falls man keinen Dip dazu möchte, besteht es aus genau 3 Zutaten. Selbst ein Salat ist aufwendiger. 🙂

Das Rezept ist für 1 Person.

Als Beilage eignet sich auch sehr gut Salat.

Du brauchst:

  • 4 große Champignons
  • Gouda
  • 4 Scheiben Prosciutto Cotto oder einen anderen Schinken mit großen Blättern
  • Sauerrahm oder Creme Fraiche
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer und ein bisschen Schnittlauch
  • Olivenöl

So geht’s:

Zuerst: Backrohr auf 200 C° Ober/- Unterhitze vorheizen.

Man hört zwar immer, dass man Pilze nicht waschen soll aber ich wasche sie trotzdem und habe noch keinen Nachteil daran entdeckt. Danach entferne ich den Strunk von der Kappe und stecke ein Stück Gouda in das Loch. Der ganze Pilz wird mit einem Blatt Prosciutto umwickelt und falls nötig, mit einem Stück Zahnstocher festgesteckt. Es ist nicht nötig pro Pilz einen ganzen Zahnstocher zu verschwenden, ein Stück davon genügt. Danach nehme ich eine kleine Auflaufform und gebe ein paar Spritzer Olivenöl hinein. Man braucht nicht viel Öl, da die Pilze relativ schnell ihr Wasser abgeben. Die Pilze werden dann in die Form gesetzt und etwa 25 Minuten gegart. Sie sind dann fertig, wenn der Schinken knusprig braun ist.

In der Zwischenzeit wird der Dip zubereitet. Dazu nehme ich entweder Sauerrahm, Creme Fraiche oder beides und füge die gepresste Knoblauchzehe, frischen Schnittlauch, Salz und Pfeffer hinzu. Umrühren.. Fertig. Ich habe übrigens immer Creme Fraiche und Sauerrahm zu Hause, da ich es für sehr viele Speisen benötige.

Jetzt sind die Pilze fertig und können serviert werden. Mahlzeit!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code