by Nathalie

Himmlischer Heidelbeerauflauf

Himmlischer Heidelbeerauflauf

Schmeckt wie eine fluffig leichte Heidelbeerwolke.. einfach göttlich!

Ich habe kürzlich ein Rezept ausprobiert, das mich sofort begeistert hat. Dieser Auflauf ist ein Traum aus Heidelbeeren, Topfen und Grieß. Wenn man beim Essen die Augen schließt, wird man von einer köstlichen Heidelbeerwolke lieblich in den Himmel geleitet. Egal ob als süße Hauptspeise mit Vanillesauce oder als Dessert mit Eiscreme, dieser Auflauf hat Potential eine der besten Süßspeisen zu werden, die du je gegessen hast.

Das Rezept ist für 4 Personen.

Das fluffig leichte Dessert für Heidelbeerliebhaber.

Du brauchst:

  • 500 g Topfen cremig (Quark)
  • 1 Päckchen Heidelbeeren (etwa 125 g)
  • 75 g Weizengrieß
  • 120 g Zucker
  • 1 Bio Zitrone
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 mittelgroße Eier
  • 125 g Creme Fraiche (Sauerrahm, Schmand)
  • 1 Prise Salz
  • Butter zum Befetten der Form
  • Zucker zum Bestreuen der Form

So geht’s:

Zuerst wird der Backofen auf 175 C Ober/- Unterhitze vorgeheizt. Im Anschluss werden die Eier getrennt und das Eiweiß mit einer Prise Salz und 50 g Zucker steif geschlagen. Die Eigelbe werden mit dem restlichen Zucker, dem Vanillezucker und mit einer Prise salz schaumig geschlagen. Danach wird der Quark, die Creme Fraiche und der Grieß kleinweise dazugegeben und gut miteinander verrührt. Jetzt bitte von der gewaschenen Bio Zitrone die Hälfte der Schale unter die Masse reiben und umrühren. Die Beeren bitte vorsichtig waschen und in einem Sieb abtropfen lassen.

Nun wird der Eischnee vorsichtig mit einem Kochlöffel unter die Masse gehoben. Dadurch gelangt viel Luft in die Masse wodurch der Auflauf besonders flaumig und locker wird. 2/3 der Beeren werden ebenfalls vorsichtig untergemischt. Jetzt ist der Teig fertig und kann gebacken werden. Dazu bitte eine Auflaufform wählen, die groß genug ist, sodass die Höhe des Teiges in der Form nur 3 cm erreicht. Ist die Masse höher, wird der Auflauf in der angegebenen Zeit nicht fest. Man kann auch zwei kleinere Aufflaufformen verwenden, sollte man keine passende Größe zur Verfügung haben.

Die Auflaufform wird mit Butter eingefettet und mit dem Zucker bestreut. Im Originalrezept wird brauner Zucker verwendet, ich hatte jedoch keinen zu Hause und muss sagen, mit weißem Kristallzucker hat es ebenso gut funktioniert und geschmeckt. Die Masse wird in die eingefettete Form gegeben, mit den restlichen Beeren bestreut und 40 – 45 Minuten gebacken. Ich mache bei allem was im Rohr gebacken wird die Stichprobe, so kann nichts schiefgehen.

Empfehlung: Der Auflauf schmeckt am Besten wenn er noch warm aus dem Ofen mit Vanillesauce und Schlagsahne serviert wird.

 

Der Link zum Originalrezept: https://www.kochbar.de/rezept/443474/Griess-Quark-Auflauf-mit-gemischten-Beeren.html



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code