by Nathalie

Huhn Cacciatore

Huhn Cacciatore

Zaubere dir einen Hauch von Italien auf den Teller!

Heute gibt es von mir ein leckeres Rezept aus der italienischen Küche! Du wirst absolut begeistert sein! Pollo Cacciatore ist typisch italienisches Soulfoud, das auf gut Deutsch „Huhn nach Jägerart“ bedeutet. Die Zutaten variieren regional und das Huhn Cacciatore schmeckt absolut köstlich mit Polenta, Reis, Pasta oder auch Ciabatta. Dazu passt ein gutes Glas italienischen Rotweins.

Dieses Gericht wird in einem einzigen Topf zubereitet. Durch langsames Schmoren bei kleiner Flamme, werden die herrlichen Aromen von Pilzen, Wurzelwerk, Tomaten, Oliven, Wein und den Gewürzen freigesetzt, die miteinander eine einzigartige Harmonie ergeben. Das Fleisch wird durch den langsamen, langen Garvorgang so zart, dass es fast auf der Zunge zergeht.

Das Rezept ist für 4 Personen

Du brauchst:

  • 4 Hühneroberkeulen
  • 1,5 Dosen gehackte Tomaten
  • 2 große Knoblauchzehen
  • 4 – 5 große Champignons
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 – 3 EL Kalamata Oliven
  • 4 – 5 Sardellen
  • 2 EL Kapern
  • etwa 0,4 L Rotwein
  • Salz, Pfeffer, 1 EL Oregano
  • Olivenöl
  • Frisches Wasser
  • Etwas Weizenmehl zum Eindicken

So geht’s:

Vorweg: Je länger das Gericht Zeit zu köcheln hat, desto intensiver wird die Sauce. Normalerweise lässt man es 2 – 3 Stunden langsam köcheln. Aber es schmeckt auch nach 1 Stunde köstlich.

Zuerst werden die Hühnerkeulen mit ein bisschen Olivenöl scharf angebraten bis sie schön braun sind. Danach nehme ich sie heraus und röste in demselben Topf würfelig gehackte Zwiebeln an.
Sobald die Zwiebeln goldgelb sind, gebe ich die Tomatenstücke dazu und gieße mit etwa einer halben Dose Wasser auf. Ich nehme zum Aufgießen immer die leere Tomatendose, damit ich so auch noch die Reste aus der Dose verwenden kann. Jetzt presse ich die Knoblauchzehe hinein und würze mit etwa 1 TL Salz,1 TL Pfeffer und 1 EL Oregano. Oliven, Kapern und Sardellen kommen jetzt ebenfalls dazu.

Die Pilze werden gewaschen, geviertelt und dazu gegeben. Manche putzen die Pilze lediglich aber da es sich bei den Champignons um gekaufte Pilze und nicht um Frische aus dem Wald handelt, wasche ich sie immer. Man weiß ja nie, wer vorher darauf herumgegrabbelt hat. 😉
Die Karotten werden gewaschen, in dünne Scheiben geschnitten und gesellen sich zu der Mischung. Jetzt gebe ich das Fleisch hinzu und gieße mit Rotwein auf, sodass die Mischung das Fleisch leicht bedeckt. Sobald das Ganze aufkocht, rühre ich noch einmal um, gebe den Deckel darauf und lasse das Huhn Cacciatore bei kleiner Hitze etwa 2 bis 3 Stunden köcheln. Je nachdem wie dick oder dünn die Sauce ist, muss man sie noch eindicken. Dazu rühre ich etwa 2 TL Mehl mit etwas Wasser seidig glatt und  gebe das zur Sauce. Kurz nochmal aufkochen lassen, und vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken! Köstlichst!

Huhn Cacciatore mit Polenta.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code