Marokkanischer Kichererbseneintopf mit Feta

Marokkanischer Kichererbseneintopf mit Feta

Marokkanischer Kichererbseneintopf mit Hackfleisch und Feta

Heute möchte ich euch den einzigen Eintopf vorstellen, den ich im Sommer gerne esse. Eintöpfe gehören nämlich nicht zu meinem Sommerspeiseplan, da ich sie als viel zu schwer empfinde und sie mich an den Winter erinnern…. und unter uns gesagt.. wer möchte schon im Sommer an den Winter erinnert werden?

Dieser Eintopf jedoch ist vollkommen anders. Er erinnert mich an eine spannende Reise in den fernen Orient. Alleine schon das Anbraten der Gewürze versprüht einen herrlichen Duft in der ganzen Wohnung und man wird geistig sofort an einen orientalischen Basar entführt….Einen Basar voll von duftenden Gewürzen, exotischen Früchten und bunten Tüchern… Jedes Mal schließe ich meine Augen und wenn der würzige Kurkuma in der Pfanne auf den schweren Kumin trifft, vermischt sich ihr Aroma und ich kann fast die feilschenden Händler hören, die ihre bunten Tücher und Leckereien an den Mann bringen wollen….

Dieser herrlich würzige Eintopf erinnert an den fernen Orient.

Du brauchst:

  • 500g Rinderhackfleisch
  • 2 Zucchini mittelgroß (der Länge nach halbiert und in Scheiben geschnitten)
  • 1 große Zwiebel (gewürfelt)
  • 2 Paprika (1 gelb, 1 rot) (in dünne Streifen geschnitten)
  • 250 g Kichererbsen gekocht (Dose)
  • 4 große Knoblauchzehen
  • 1 Lorbeerblatt groß
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • je 1 TL Paprika edelsüß, Kumin, Zimt, Oregano, Koriandersamen, Kurkuma und Sojasoße
  • Salz, Pfeffer
  • 1 kleiner Bund frische Petersilie
  • Feta
  • Sesamöl
  • etwa 0,3 L Gemüsebrühe

So geht’s:

Zuerst werden Kurkuma, Koriander und Kumin mit etwas Sesamöl und dem Knoblauch in einer Pfanne angeröstet. Danach die Gewürze bitte aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Die Zwiebel werden mit Sesamöl in der Gewürzpfanne goldgelb gedünstet und das Hackfleisch hinzugefügt. Danach das Gemüse, die gehackten Tomaten und die Kichererbsen dazugeben und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Jetzt kommen die angerösteten Gewürze, sowie Oregano, Paprika, Lorbeer, 1 TL Salz und Sojasauce dazu. Anschließend wird der Eintopf bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze etwa 30 Minuten gekocht. Zwischendurch immer wieder umrühren und falls nötig mit ein bisschen Suppe aufgießen. Kurz vor dem Servieren, schmecke ich nochmal mit Salz und Pfeffer ab und gebe die gehackte Petersilie dazu. Dann lasse ich das Ganze nochmal kurz aufkochen und schneide den Feta in kleine Würfel. Der Eintopf wird angerichtet, mit Feta und ein bisschen Paprikapulver bestreut und serviert.

Als Beilage eignen sich Couscous, Reis, Pita oder gekochte Kartoffeln. Ich persönlich esse gar nichts dazu, da mir die Kichererbsen als Zusatz völlig ausreichen.

So werden rohe Kichererbsen zubereitet

Ich weiche rohe Kichererbsen immer am Vorabend in frisches Wasser ein und lasse sie bis zum nächsten Morgen ziehen. Dann gieße ich das Wasser ab und spüle die Kichererbsen gut durch damit die Giftstoffe, die durch das Einweichen im Wasser enthalten sind entfernt werden. Anschließend gebe ich die Kichererbsen in einen Topf, bedecke sie mit frischem Wasser und koche sie bei geschlossenem Deckel auf kleiner Stufe 1 – 2 Stunden gar. Für den Eintopf genügen anderthalb Stunden, da sie die restliche halbe Stunde ohnehin im Eintopf weiterköcheln. Für  Hummus sollten die Kichererbsen 2 Stunden köcheln. Nach dem Kochen gieße ich das Wasser durch ein Sieb ab und spüle die Kichererbsen noch ein paar Mal gut durch.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code