Parmigiana di Melanzane

Parmigiana di Melanzane

Parmigiana di Melanzane

Parmigiana ist eine Zubereitungsart, die ursprünglich aus der neapolitanischen und sizilianischen Küche stammt und besonders in Süditalien weit verbreitet ist. Bei der Parmigiana di Melanzane handelt es sich um einen herrlichen Auflauf aus Auberginen, Tomaten, Gewürzen und Käse, der schichtweise in einer Form im Ofen gegart wird. Dieses herrliche Gericht schmeckt nach Italien und ist das absolutes Highlight wenn man Freunde zum Essen eingeladen hat. Einfach mit ein bisschen Weißbrot servieren, ein Gläschen Wein dazu und jeder ist glücklich!

Normalerweise ist die Zubereitungsart aufwendig, da man die Tomatensauce einkochen und das Gemüse vorgaren muss. Ich werde euch hier aber eine einfachere Variante vorstellen, die ein bisschen schneller geht und genauso lecker ist wie das Original.

Dieses Rezept reicht für 4 Personen.

Zu Parmigiana passt sehr gut frisches Ciabatta und ein Gläschen Weißwein.

Du brauchst:

  • 4 große Auberginen
  • 3 Dosen gehackte Tomaten
  • 1 Handvoll frisches Basilikum
  • 1 Mozzarella
  • 50 g Pecorino
  • 150 g Parmesan
  • 150 g Provolone (alternativ Parmigiano Reggiano)
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, 1 TL Oregano
  • 4 große Knoblauchzehen
  • 2 altbackene Semmeln (alternativ Semmelbrösel)

So geht’s:

Zuerst werden die Auberginen gewaschen, der Länge nach in dünne Scheiben geschnitten, auf ein Backblech gelegt und mit Salz bestreut. Dort müssen sie etwa 30 Minuten ruhen, damit das Salz das Wasser aus dem Fruchtfleisch ziehen kann. Währenddessen wird die Tomatensauce gekocht. Mein Rezept ist die schnelle Version, du kannst natürlich stattdessen frische Tomaten nehmen. Allerdings muss die Sauce dann etwa eine Stunde lang mit den Gewürzen einkochen. Für die schnelle Variante pellst du die Knoblauchzehen, schneidest sie in ganz feine Scheiben und röstest sie mit dem Olivenöl kurz an bis sich ihr Aroma entfaltet hat. Danach gibst du die Tomaten dazu und würzt die Sauce mit Basilikum, Salz, Pfeffer und 1 TL Oregano. Wenn sie aufgekocht ist, gibst du den Deckel drauf und lässt sie auf mittlerer Stufe leicht köcheln.

In der Zwischenzeit wird der Provolone und der Mozzarella in dünne Scheiben geschnitten und der Pecorino gerieben. Die Semmeln werden in kleine Würfel geschnitten und mit ein bisschen Olivenöl mariniert. Jetzt sind die Auberginen bereit um vom Salz befreit zu werden. Einfach mit kaltem Wasser kurz abspülen und mit einem sauberen Küchentuch trocken tupfen. Bevor du den Auflauf schichtest, schmecke bitte nochmal die Sauce ab. Möglicherweise musst du etwas nachsalzen. Wenn du Zeit hast, kannst du die Auberginen vor dem Schichten grillen. Dazu heizt du das Backrohr auf 240 C° Umluft vor und grillst die Scheiben auf dem Ofengitter für 10 – 12 Minuten. Wenn du das so machst, musst du den Auflauf nachher nur noch 20 Minuten goldbraun backen.

Falls du es einfach machen möchtest, kannst du auf das Grillen verzichten. In diesem Fall das Backrohr bitte auf 180 C° Umluft vorheizen und den Auflauf wie folgt schichten: Zuerst einen Schöpfer Tomatensauce in eine Form geben und mit der Schöpfkelle verstreichen. Dann kommt eine Schicht Auberginen darüber, die mit Mozzarella belegt wird. Die Basilikumblätter waschen und ebenfalls auf den Auberginen verteilen. Bevor du die ganze Form nach diesem Prinzip schichtest, bitte plane ein bisschen Käse und Tomatensauce für die letzte Schicht ein. Die nächste Käseschicht besteht übrigens aus Pecorino und Provolone. Die letzte Schicht muss unbedingt Tomatensauce sein, denn da die Auberginenscheiben vorher nicht gegrillt wurden brauchen sie im Ofen etwas länger. Daher auch den Käse noch nicht darüber streuen, sonst wird er zu dunkel. Wenn der Auflauf also geschichtet ist und die Tomatensauce den Abschluss bildet, kommt er für 30 Minuten in den Ofen. Danach kurz herausnehmen, die Semmelnkrumen und den Käse darüber verteilen und nochmal in den Ofen bis die Krumen goldbraun sind. Dann ist die Parmigiana di Melanzane fertig.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code