by Nathalie

Pikanter Reisauflauf

Pikanter Reisauflauf

Wenn der Kühlschrank fast nichts mehr hergibt …

Wer kennt das? Der Magen beginnt langsam zu knurren und man stellt sich im Geiste die köstlichsten Speisen vor, auf die man gerade Lust hätte. Ein Blick in den Kühlschrank ist jedoch ernüchternd. Es gibt zwar Wurst, Käse, Gemüse, Eier und noch ein bisschen Milch aber von allem ist viel zu wenig vorhanden, um sich etwas Anständiges daraus zu kredenzen. Was tun? Nochmal rausgehen und einkaufen oder den Lieferservice bemühen? 10 Euro für eine Lasagne bezahlen, die dann doch nicht schmeckt, weil der Koch des Lieferservices geistig schon im Feierabend ist? Nein danke! Es gibt zum Glück immer eine Möglichkeit auch mit wenig Ressourcen etwas Gutes zu kochen. Diesen Auflauf zum Beispiel. Er schmeckt sehr gut und je nachdem, was man verbrauchen muss, schmeckt er immer unterschiedlich. Der absolute Hammer für jeden Reisfan! Selbst ich esse ihn gerne obwohl ich Reis eigentlich nicht unbedingt mag. 😉

 

Pikanter Reisauflauf mit Zwiebeln, Speck, Mais, Paprika und Käse.

Das Rezept ist für ca. 4 Personen.

Du brauchst:

  • 2 große Tassen Reis (alternativ Couscous, Bulgur oder Ebly)
  • frisches Wasser
  • Gemüsereste, Mais oder Pilze
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • Wurst-, Schinken- oder Speckreste
  • Käsereste
  • 2 Eier
  • 1 Becher Sahne (oder mehr Milch)
  • ca. 0,5 L Milch
  • Speiseöl
  • Salz, Pfeffer, Petersilie

So geht’s:

Backrohr bitte auf 185° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Der Reis wird mit der doppelten Menge Wasser gekocht bis er FAST durch ist. Er gart im Ofen noch nach, deshalb muss man ihn nicht fertigkochen.

Die Zwiebel wird klein würfelig geschnitten und in einer tiefen Pfanne mit etwas Öl angeröstet. Danach gebe ich den Schinken oder Speck (ebenfalls klein würfelig geschnitten) dazu und röste beides an, bis es leicht bräunlich ist. Beim Gemüse ist es so: Wenn du Gemüse verwendest, das schnell gar ist (z.B. Paprika, Zucchini oder Pilze) genügt es, wenn du es klein schneidest und dann mit dem Zwiebel mitanröstest. Solltest du aber Brokkoli, Spargel, Fisolen oder Karotten haben, bitte vorher einfach ein bisschen vorkochen.

Sobald der Reis fertig ist, wird er mit dem Zwiebel-Wurst-Gemüse-Mix in einer Auflaufform gut vermengt. Danach würze ich mit Salz und Pfeffer. Jetzt nehm ich beispielsweise Gouda oder Parmesan und reibe den Käse ebenfalls darunter. Damit sich das Ganze gut verbindet, schlage ich zwei Eier schaumig und vermische sie mit Sahne, Milch und etwas Salz. Dieser Milchmix wird über den Reis gegeben. Nun kommt das Ganze für etwa 25 Minuten ins Rohr. Sobald die Milch-Eimischung stockt, kann man den Auflauf wieder herausnehmen und den restlichen Käse darüberstreuen oder ihn mit Mozzarellascheiben belegen. Jetzt gebe ich ihn abermals ins Rohr (und zwar bei 200°) aber nur so lange bis der Käse schön goldbraun gebacken ist. Fertig ist ein wunderbarer Reisauflauf.

Mahlzeit!

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code