by Nathalie

Spinathähnchen mit Orecchiette

Spinathähnchen mit Orecchiette

Chicken Verde oder Spinathähnchen?

Egal wie man es nennt, es ist dasselbe und schmeckt einfach köstlich. Außerdem braucht man dafür nicht viele Zutaten, also unbedingt zugreifen wenn im Supermarkt einmal frischer Babyspinat angeboten wird! 🙂

Die Orecchiette gibt es nicht in jedem Supermarkt. Man kann sie aber bequem auf Amazon bestellen. Siehe hier: Barilla – Orecchiette Pugliesi – 1 Kg. Natürlich kann man auch andere Nudeln dafür nehmen aber ich bin für Abwechslung auf dem Teller, weshalb ich diese Pasta dafür verwendet habe. 🙂

Das Rezept ist für 4 Personen.

Chicken Verde mit Zucchini und Orecchiette.

Du brauchst:

  • 3 Hühnerbrüste
  • 2 Handvoll Babyspinat
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 große Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • 1 Becher Creme Fraiche oder Sahne
  • 2 Handvoll Orecchiette
  • Wasser

So geht’s:

Bei solchen Gerichten fange ich immer mit den Nudeln an, da sie Teil des Gerichtes sind und nicht nur als Beilage gegessen werden. Dh ich koche Salzwasser und gare die Orecchiette bis sie al Dente sind. In der Zwischenzeit schneide ich das Hühnerfleisch in kleine Stücke und brate sie mit ein bisschen Öl goldgelb in der Pfanne an. Danach gebe ich das fertige Fleisch auf einen Teller und stelle es erstmal beiseite.

Jetzt wird die Zwiebel in kleine Würfel geschnitten und mit ein bisschen Öl in derselben Pfanne leicht angeschwitzt. Der Spinat wird gewaschen, klein gezupft und mit dem Zwiebel mitgeröstet. Anschließend presse ich den Knoblauch dazu, gieße mit Wasser auf bis der Spinat leicht bedeckt ist und würze mit Salz und Pfeffer. Mehr Gewürze braucht man nicht, da sämtliche Komponenten genügend Aroma abgeben.

Wenn der Spinat gar ist, gebe ich die Creme Fraiche dazu und püriere die Sauce mit einem Pürierstab. Wenn man sich für Sahne entscheidet, kann man auch vorher pürieren. Wenn ich Creme Fraiche benutze, püriere ich das immer mit weil ich diese hässlichen Milchflankerln nicht leiden kann, die sich oftmals in der Sauce absetzen. Danach gieße ich mit Wasser auf, gebe die klein geschnittene Zucchini und das Fleisch dazu und lasse das Ganze zugedeckt bei mittlerer Hitze garen. Wenn die Zucchini durch ist, werden die Nudeln untergemischt und nochmal mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Fertig. 🙂



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code