Tante Sidi’s Vanillekipferl

Tante Sidi’s Vanillekipferl

Die besten Vanillekipferl der Welt!

Vielleicht hast du auch jemanden in deiner Familie, der besonders gut kochen oder backen kann. Bei mir ist es meine Tante Sidi. Ich kann guten Gewissens behaupten, dass ich schon unzählige Vanillekipferl gegessen habe und kein einziges dieser Kipferl hat ansatzweise so herrlich geschmeckt wie die Kipferl von meiner Tante Sidi. Deshalb liebe Tante Sidi muss ich dein Rezept mit den Leuten teilen, damit auch sie in den Genuß deiner Kipferl kommen.

Du brauchst:

  • 30 dag Mehl
  • 25 dag Butter
  • 1 Dotter
  • 10 dag Zucker
  • 15 dag Walnüsse
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Staubzucker und 1 Päckchen Vanillezucker zum Bestreuen

So geht’s:

Das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und in der Mitte eine Mulde machen. Den Dotter in die Mulde geben und die handwarme Butter in kleine Stückchen schneiden und hinzufügen. Danach knete ich den Teig kurz durch bevor ich die anderen Zutaten dazugebe. Es ist wirklich wichtig, dass es Walnüsse und keine Haselnüsse sind. Die Walnüsse machen die Kekse nämlich aufgrund ihres Fettgehaltes herrlich mürbe.

Den Teig mit den ganzen Zutaten kneten bis er eine gute Konsistenz hat und zu einer Kugel formen. Die Teigkugel in eine Frischhaltefolie wickeln und für etwa eine Stunde in den Kühlschrank geben. Ansonsten ist der Teig zu weich und lässt sich nicht so gut formen. Danach den Teig stückweise in fingerdicke Rollen rollen, Kipferl formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Kekse werden im vorgeheiztem Backrohr bei 180 C° Ober- und Unterhitze goldbraun gebacken. Die Kipferl danach auf dem Blech auskühlen lassen, da sie sonst sehr leicht brechen können. In eine Keksdose füllen und mit Staubzucker und Vanillezucker bestreuen.

Du wirst nie wieder andere Kipferl wollen!