Würziges Schwammerlgulasch

Würziges Schwammerlgulasch

So wie wir Kärntner es mögen!

Heute gibt es von mir noch ein Rezept mit Pilzen und zwar mein absolutes Lieblingsrezept im Herbst: Ein köstliches Eierschwammerlgulasch! Es gehörte zu meiner Kindheit einfach dazu und noch heute ist es so, dass ich mir den Herbst ohne dieses würzige, cremige Pilzgulasch einfach nicht vorstellen kann. Für ein Schwammerlgulasch müsst ihr eifrig Pilze sammeln, denn für 4 Personen benötigt man fast ein Kilo Eierschwammerl.

Damit ihr genügend Eierschwammerln (Pfifferlinge) sammeln könnt, gibts heute von mir ein paar Infos:

  1. Eierschwammerl wachsen am besten in lichten Wäldern mit moosigen Böden von Mai – Oktober.
  2. Eierschwammerl wachsen am liebsten in der Nähe von Fichten, Tannen und Buchen aus dem lockeren Waldboden.
  3. Nach mehrtägigen Regenperioden findet ihr garantiert massenweise Eierschwammerl.

Natürlich könnt ihr euch die Schwammerl auch im Geschäft kaufen aber das war für mich noch nie eine Option. 🙂

Pifferlinge richtig putzen: 

  1. Den groben Schmutz (Erde, Nadeln und Moos) sowie den Stielansatz beseitige ich schon im Wald.
  2. Zu Hause werden die Pilze auf ein sauberes Küchentuch gelegt und die schlechten Stellen mit einem Messer entfernt.
  3. Rückstände von Erde können mit einem Pinsel beseitigt werden.

Bei hartnäckigem Dreck empfiehlt sich ein Wasserbad. Dh die Pilze werden in ein Sieb gelegt, kurz in ein Wasserbad getaucht und danach wieder vorsichtig mit einem Tuch oder einem Stück Küchenrolle trocken getupft.

Der Mehltrick: Mit dieser Methode kann man die Pilze ebenfalls zuverlässig von Schmutz befreien. Hierfür wird einfach Mehl über den Pilzen verteilt und mit einem Küchentuch vorsichtig darüber gerieben. Das bindet den Schmutz an den Schwammerln. Anschließend werden die Pilze in ein Sieb gelegt und kurz abgeduscht. Dadurch wird das Mehl gemeinsam mit dem Schmutz entfernt.

Das Rezept ist für 4 Personen.

Du brauchst:

  • Etwa 800 g Eierschwammerln (geputzt)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Paprikapulver
  • 2 EL Sauerrahm
  • 1 TL Mehl glatt
  • Salz, Pfeffer und Petersilie (frisch oder TK)
  • Ein Schuss Weißweinessig

So geht’s:

Die Zwiebel wird in kleine Würfel geschnitten und mit der Butter in einer beschichteten Pfanne goldbraun angeröstet. Danach muss es schnell gehen, sonst wird das Ganze bitter. Das Paprikapulver wird zu den Zwiebeln in die Pfanne gegeben, kurz umgerührt (wirklich kurz.. etwa 5 Sekunden kurz) und dann mit dem Essig abgelöscht. Anschließend werden die Eierschwammerln dazugegeben, gesalzen, gepfeffert und bei geschlossenem Deckel etwa 15 Minuten bei mittlerer Hitze gedünstet bis sie gar sind.

Jetzt wird das Mehl mit dem Sauerrahm glatt gerührt und zu den Pilzen gegeben. Ich lasse das Gulasch jetzt ohne Deckel noch ein bisschen (etwa 10 Minuten) auf kleiner Flamme köcheln, schmecke nochmal mit Salz & Pfeffer ab und füge frische Petersilie dazu. Wie herrlich das duftet!! Serviert wird das Gulasch mit Knödeln oder wenn jemand so wie ich keine Knödel mag, mit Salzkartoffeln.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code