by Nathalie

Zucchini Caprese

Zucchini Caprese

Ein Hauch von Italien auf dem Teller!

Caprese ist ein italienischer Vorspeisensalat aus Tomaten, Mozzarella, Olivenöl und Basilikum, der aufgrund seiner Farben als Nationalgericht Italiens gilt. Caprese ist italienisch und bedeutet eigentlich “zu Capri gehörend”. Capri ist eine Felseninsel im Golf von Neapel.

In Italien werden für Caprese besonders aromatische Tomatensorten, sowie Büffelmozzarella verwendet. Rohe Tomaten- und Mozzarellascheiben werden auf einen Teller drapiert und mit jeweils einem Basilikumblatt belegt. Anschließend werden sie gesalzen und mit kaltgepresstem Olivenöl beträufelt. Die Verwendung von Balsamico ist nicht üblich.

Die meisten Menschen lieben Caprese und ich gehöre auch dazu. Im Sommer ernähre ich mich fast täglich davon und manchmal habe ich schon Angst, dass ich mich irgendwann davon satt essen könnte. Deshalb habe ich ein köstliches Rezept entwickelt, das für ein bisschen Abwechslung bei Caprese-Liebhabern sorgt… und zwar gefüllte Zucchini, die jedem Capresefreund ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

Das Rezept ist für 2 Personen.

Du brauchst:

  • 2 runde Zucchini
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 mittelgroße Knoblauchzehe
  • 1 Tomate
  • 1 Mozzarella
  • Olivenöl und Speiseöl
  • Salz, Pfeffer, Oregano, Basilikum

So geht’s:

Backrohr bitte auf 185° Ober/- Unterhitze vorheizen.

Zuerst wird von den Zucchini der Deckel abgeschnitten. Im Anschluss werden sie mit einem Kaffeelöffel ausgehöhlt und mit ein bisschen Speiseöl in eine kleine Auflaufform gegeben. Ich gare sie im Ofen vor, bis die Fülle fertig ist. Übrigens verwende ich deshalb kein Olivenöl für den Ofen, da kaltgepresstes Olivenöl nicht für hohe Temperaturen geeignet ist.

Danach schneide ich die Zwiebel in kleine Würfel und röste sie mit ein bisschen Olivenöl in einer Pfanne goldgelb an. Das Fruchtfleisch der Zucchini wird ebenfalls verwendet und mitgeröstet. Allerdings nur die Hälfte davon. Anschließend schneide ich die Tomate klein, gebe sie in die Pfanne und lasse das Ganze mit der gepressten Knoblauchzehe und den Gewürzen etwa 10 Minuten einkochen. Ich nehme ungefähr 0,5 TL vom Oregano, 2 klein gehackte Blätter Basilikum, 1 Prise Pfeffer und 0,5 TL Salz.

Bevor ich die Masse in die Zucchini fülle, schneide ich vom Mozzarella zwei Scheiben ab. Den Rest würfle ich und mische diese Würfel unter die Zucchini-Tomatenmasse. Jetzt werden die Zucchini mit der Masse gefüllt, mit der Mozzarellascheibe belegt und mit noch ein bisschen Oregano bestreut und kommen so lange in den Ofen, bis die obere Schicht Mozzarella eine schöne leicht braune Farbe erreicht hat. Dazu passen sehr gut Rosmarinkartoffeln oder einfach Salat.

Mahlzeit!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code